SEKURUM GmbH - Mit K wie Kompetenz | Kostenlose Hotline: 0800 22 00 59 | Email: office@sekurum.at
banner_alarm-online.jpg

Schon oft hat man den begriff „Schließanlage“ gehört, aber was ist das eigentlich? Eine Schließanlage ermöglicht es dem Nutzer (Mitarbeiter, Chef, Wohnungsmieter etc.) alle ihm zugewiesenen Bereiche eines Gebäudes mit nur einem Schlüssel zu betreten (Zutritt zu erlangen).

Dabei werden verschiedene Zylindertypen innerhalb einer Schließanlage verwendet, um alle Bereiche abdecken zu können. Dazu gehören zB. Doppel- und Knaufzylinder für Türen, Halbzylinder für Schalter, Möbelzylinder sowie Vorhangschlösser für zB Kellerabteile etc.

Beim Planen der Schließanlage gilt es darauf zu achten, dass jeder Berechtigte auch tatsächlich nur einen einzigen Schlüssel benötigt. Bei einem Wohnhaus würde dieser Wohnungsschlüssel dann die Allgemeinbereiche (Haustüre, Kellerzugang, Hoftüre, Tiefgaragenabfahrt etc.) sperren. Zusätzlich auch noch die zugewiesene Wohnung, das persönliche Kellerabteil und den der Wohnung zugewiesenen Briefkasten. Somit erhält man, bei maximaler Sicherheit, den maximalen Komfort.

Stellen Sie sich folgende Situation vor:

Sie sind Inhaber einer Betriebsstätte / Hotel / Restaurant etc. Sie entscheiden sich, Ihr Gebäude mit einer neuen Schließanlage auszustatten. Am Tag nach erfolgter Montage der neuen Schließanlage, kommt Ihr Mitarbeiter zu Ihnen. Er teilt Ihnen mit, dass er am Abend den neuen Schlüssel, welcher auch die Hauseingänge sperrt, verloren hat. Sie haben eine Sicherheitslücke, trotzdem, dass die Anlage eben erneuert wurde.

Aus diesem Grund sichert man heutzutage Die Zugänge zu einem Gebäude (Außenhautsicherung) elektronisch ab. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Produkten, bei welchen sich die robuste Mechanik mit der Effektivität von Elektronik vereinen lässt.

Stattet man nun die Gebäudezugänge mit Lesern, Digitalzylindern oder elektronischen Beschlägen aus, kann der verlorene Schlüssel Ihres Mitarbeiters einfach „gelöscht“ werden. Somit schließen Sie umgehend nach Bekanntwerden des Schlüsselverlustes die Sicherheitslücke. Sollte der Schlüssel wiedergefunden werden, dauert es nur wenige Minuten und der Schlüssel kann wieder programmiert und eingesetzt werden.

Um diese Frage fachlich richtig zu beantworten, muss man etwas ausholen. Zuerst muss man sich die Frage stellen – möchte ich bei der Sicherheit meiner Anlage etwas verbessern? Wenn Sie diese Frage mit Nein beantworten und Sie keine Probleme mit der Anlage haben (Alte Schlüssel sperren nicht mehr etc) – dann ist die Antwort sehr einfach: Belassen Sie es, so wie es ist.

Wenn Sie jedoch mit ja antworten, dann müssen Sie sich folgendes überlegen:

  • Ist mein System noch patentrechtlich geschützt?
  • Wie viele Schlüssel sind im Umlauf, kann ich das überhaupt noch nachvollziehen?
  • Sind Erweiterungen überhaupt noch möglich?
  • Benötige ich für Nachschlüssel eine Legimitation?

Wenn Sie auch eine dieser Fragen mit nein beantworten, ist es klug, sich um eine neue Schließanlage zu kümmern. Der finanzielle Aufwand für ein neues Schließsystem ist wesentlich geringer, als Sie erwarten werden. Oft kosten einzelne Nachschlüssel bereits mehr, als ein neuer Zylinder einer Schließanlage inkl. 3 Wohnungsschlüssel. Unser Team berät Sie gerne in Ihren Fragen zu möglichen Lösungen.

Vorteile Schließanlage

Eine Schließanlage bringt viele Vorteile mit sich

Durch eine Schließanlage kann der Nutzer alle Bereiche, die ihm zugeordnet sind mit nur einem einzigen Schlüssel begehen. Dabei ist es egal ob Wohnanlage, Bürogebäude oder Industriebetrieb. Bei der sorgfältigen Planung einer Schließanlage ist unbedingt darauf Rücksicht zu nehmen, dass auch noch Reserven (weitere Sperrfunktionen) eingeplant werden. Meist macht dies der Hersteller bereits automatisch. Innerhalb einer Schließanlage kann es viele Funktionen für Schlüssel geben wie zB. Hauptschlüssel, Hausmeister, Rezeption oder ein Technikschlüssel. Diese und anderen Schlüsselgruppen können bei der Erstellung jeder Zylinder frei zugeordnet werden. Somit hat es ein Ende mit großen Schlüsselbunden wie man es von früher noch kennt.


mechanisch – mechatronisch – elektronisch

mechanisch – mechatronisch – elektronisch

Am Markt sind viele Schließsysteme erhältlich, zB

  • herkömmliche mechanischen Systeme
  • eine Mischung aus Mechanik und Elektronik – mechatronische System
  • voll elektronische Systeme (Zutrittskontrolle)

Welches System für Ihr Bauvorhaben das richtige ist, hängt von mehreren Faktoren ab. zB. Wie sicher möchten Sie sein, wie flexibel oder langlebig soll das System sein, oder wie kostenintensiv darf das Schließsystem sein. Darum ist es wichtig, eine Bedarfsermittlung zu erstellen und sich dann entsprechend dieser beraten zu lassen. Oft werden wichtige Punkte nicht bedacht. Erst der Fachmann stellt die richtigen Fragen, um zu einer, für Sie passenden Lösung zu kommen. Nicht jede Schließanlage braucht Elektronik, doch diese erhöht die Flexibilität enorm.


Herstellerunabhängige Beratung

Herstellerunabhängige Beratung

Sie möchten eine Schließanlage für Ihr Objekt und wissen nicht welches Produkt das richtige für Sie ist? Wir helfen hier gerne Herstellerunabhängig weiter. Wir führen Schließanlagen der gängigen Marken, wie zB. EVVA (Österreich), ASSA ABLOY, KABA, GEGE, WINKHAUS. Dies ermöglicht uns speziell auf Kundenwünsche Rücksicht zu nehmen und genau die richtige Lösung – herstellerunabhängig – für Sie zu finden. Jedes Produkt dieser Hersteller hat seine Berechtigung, Vor- und Nachteile bei speziellen Anforderungen. Seien es bestimmte Optionen, Funktionen, Zylinderfärbungen, der Preis, die Patentlaufzeit oder einige weitere Punkte. Hier ist es wichtig, dass Sie sich auf Ihren Fachbetrieb verlassen können.


Zertifikat EVVA Planer 3.2 Schulung

Das Schließsystem EPS (Erweitertes-Profil-System) des österreichischen Herstellers EVVA ist ein modernes und dem aktuellen technischen Stand entsprechendes Produkt.

Das System ist ideal für Schließanlagen mit gut strukturiertem Aufbau und klar definierten Nutzergruppen. Es kann sowohl für Wohnhausanlagen, Bürogebäude oder Industriebetrieben als auch für Schulen eingesetzt werden.

Bei der Planung der Anlage rechnet der Hersteller bereits umfangreiche Erweiterungsmöglichkeiten ein. Das bedeutet für Sie, dass Erweiterungen auch im Nachhinein möglich sind. Dabei leidet die Anlagensicherheit nicht darunter.

alle Details zu EVVA EPS

Das Schließsystem ICS ist ein modernes, nach neustem Stand der Technik geschütztes und produziertes Sicherheitsprodukt. Es verfügt über einige spezifische Merkmale wie zB. ein 5-Bahnen-System, innenliegende verdeckte Ausnehmungen oder auch eine optimierte Schlüsselspitze zur besseren Schlüsselführung.

Der Schlüssel selbst ist 3mm stark und aus hochwertigem Neusilber gefertigt, einer speziellen Legierung, die den Schlüssel langlebig und verschleißfest machen. Verbogene Schlüssel gehören der Vergangenheit an.

Seit kurzem sind die EVVA ICS Schlüssel auch mit einer modernen, ergonomischen Design Reide (Schlüsselkopf) erhältlich. Diese in den Farben weiß, gelb, grün, schwarz, rot und blau – zur leichteren Unterscheidung von Schlüsselhierarchien.

13 gefederte Sperrelemente im Kern fragen den Schlüssel auf 5 Bahnen ab. Nur wenn alle Sperrelemente an der richtigen Position sind, kann der angesteckte Schlüssel auch sperren. Es ist garantiert, dass jede Schließanlage oder auch Einzelsperrung ein Unikat ist.

alle Details zu EVVA ICS

Um die perfekte Sicherheit zu erhalten wird der Schlüssel am Zylinder insgesamt 4mal abgefragt, dies sind 3 Abfragen mehr als bei anderen Schließsystemen. Die Sperrelemente werden über die Kurvenfräsung am Schlüssel bewegt. Ein Sperrelement ist ein kleines mechanisches Teil im Zylinderkern, welches durch das Anstecken des richtigen Schlüssels auf eine bestimmte Position gebracht wird. Dies ist notwendig, um den Schlüssel drehen zu können. Im 4KS Zylinder sind keine Federn mehr verbaut, welche beim Anstecken des Schlüssels nachgeben. Insgesamt werden 12 ungefederte, massive Sperrstifte über eine Zwangssteuerung der 6 Schlüsselkurven in eine bestimmte Position gebracht und über 2 Druckschieber abgefragt. Zusätzlich kontrolliert eine Sperrleiste im Kern die Zusatz-Codierung des Schlüssels.

alle Details zu EVVA 4KS

eCLIQ ist eines der modernsten am Markt erhältlichen, vollelektronischen Schließsysteme. Es sind alle gängigen Zylindertypen wie bei einer mechanischen Schließanlage erhältlich. Durch die kabelfreie Installation werden die Zylinder wie bei einer mechanischen Schließanlage montiert, keine besonderen Bohrungen oder Umbauten. Aufgrund dessen, dass diese Zylinder keine Batterien besitzen, können diese an exponierten Stellen (zB. Wasserverteilungsanlagen von Infrastrukturanbietern) montiert werden.

Das System ist modular aufgebaut. Dies bedeutet, dass bei der Montage der Zylinder, die Länge vor Ort noch adaptiert werden kann. Somit ist wieder Effizienz und Flexibilität gegeben.

alle Details zu ASSA ABLOY eCLIQ

Keso 8000Ω² ist die neueste Generation von mechatronischen und mechanischen Schließsystemen. Das starke Wendeschlüsselsystem kann sowohl für einfache Wohnanlage bis hin zu komplexen Schließanlagen verwendet werden. Mehrere tausend Zylinder in einer Schließanlage sind möglich.

Durch den Patentschutz bis in das Jahr 2034 bietet das System einen sehr langen Investitionsschutz.

Der modulare Baukasten für dieses System bietet einen weiteren Vorteil. Dadurch lassen sich Zylinderlängen vom Fachmann vor Ort umgebauen. Falsche Zylinderlängen können somit mit geringem Aufwand und geringen Kosten auf die passende Länge umgebaut werden. Auch Zusatzfunktionen, wie zB. eine beidseitig Sperrbar Funktion, können nachträglich eingebaut werden.

alle Details zu ASSA ABLOY Keso 8000Ω²

Das patentierte Schließsystem experT von KABA bietet höchste Sicherheit mit bewährter Mechanik. Im Zylinderkern befinden sich vier radial angeordnete Stiftreihen und ermöglichen so ein Maximum an Sperrkombinationen. Das modular aufgebaute System ermöglicht einfach und rasche Anpassungen der Zylinderlänge vor Ort. experT bietet sich vor allem für kleine bis mittelgroße Schließanlagen im privaten und Gewerbebereich an. Anlagen bis ca. 500 Zylinder sind je nach Komplexität der Sperrkombinationen möglich.

alle Details zu KABA experT

Kontaktieren Sie uns noch heute und vereinbaren Sie ein unverbindliches, persönliches Informationsgespräch. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, und sind Ihnen gerne bei der idealen Sicherheitslösung für Ihr Haus und Eigenheim behilflich.

Schreiben Sie uns einfach über unser Kontaktformular, per Mail oder rufen Sie uns an!

Gerne heißen wir Sie auch in unserem Geschäftslokal in Innsbruck Willkommen!

Zur Kontaktseite
+43 512 58 10 14
office@sekurum.at

Wissenswertes

Einbrecher schlagen meist um die Mittagszeit oder zwischen 17.00 und 21.00 Uhr zu.

Kontakt

Gerne beraten wir Sie persönlich zu all unseren Sicherheitsprodukten und Lösungen.

Telefon: +43 512 58 10 14
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Seitenanfang